Rudergerät Test: 10 Heimtrainer bis 300€ im Vergleich

Das beste Rudergerät für ZuhauseRudergeräte wurden früher hauptsächlich von Ruderern zum Training im Winter verwendet.

In den letzten 20 Jahren konnten diese Geräte sich jedoch einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen und stehen mittlerweile in jedem Fitnessstudio.

Der Bewegungsablauf trainiert zahlreiche Muskeln, insgesamt werden bei korrekter Ausführung rund 80% der Muskulatur verwendet. Die Hauptbelastung geht auf die Oberschenkel, aber auch Rumpf, Oberkörper und vor allem der Rücken können gut trainiert werden.

Die beliebtesten Rudergeräte auf Amazon

Das Training ist sehr Gelenkschonend und deshalb gut geeignet für übergewichtige Personen. Je nach eingestelltem Widerstandsgrat, eignet sich das Rudergerät ideal zum Herz-Kreislauftraining oder zum Fettabbau. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, welche Art von Cardiogerät Sie sich besorgen wollen, können Sie unseren Ergometer Test durchlesen. Dort erhalten Sie alle wichtigen Informationen.

Haben Sie sich für ein Rudergerät-Heimtrainer entschieden, so haben Sie nun die Qual der Wahl. Viele Geräte locken mit sehr günstigen Preisen, jedoch sind diese Angebote häufig zum Fenster rausgeschmissenes Geld, denn gerade bei Geräten die stark beansprucht werden, sollte man auf entsprechende Qualität achten.

Wir haben für Sie 10 beliebte Rudergeräte bis 300€ herausgesucht und stellen Ihnen unsere 5 Favoriten näher vor. Wer wenig Zeit hat, kann sich auch direkt unseren Testsieger ansehen.

BildModellBremstypPreisBewertung
BildModellBremstypPreisBewertung
AsViva Rower Cardio XL TestAsVIVA Rower Cardio XLMagnet-Brems-Systemca. 280 €4.3
AsVIVA Ruder und Fitnessgerät Rower Cardio VIII testAsVIVA Rower Cardio VIIIMagnet-Brems-Systemca. 250 €4.2
Skandika Rudergerät Regatta Pro 5 Neptun testSkandika Regatta Pro 5 NeptunPolyfiber-Zugsystemca. 260 €4.1
BodyBody Sculpture Rower N'Gym BR-3010 Seilzug-Systemca. 150 €4.1
christopeit rudergerät cambridge IIChristopeit Cambridge IILatex-Seilzugca. 170 €3.9
hammer rudergerät rower cobraHAMMER Rower CobraHydraulikzylinderca. 270 €3.9
skandika regatte multi gym poseidon rudergerät testSkandika Regatte PoseidonPolyfiber-Zugsystemca. 170 €3.8
Body Coach 28651 TestBody Coach 28651Magnet-Brems-Systemca. 190 €3.6
Christopeit Rudergerät Accord testChristopeit AccordHydraulikzylinderca. 200 €3.4
Christopeit Ruderzugmaschine Cardiff TestChristopeit CardiffMagnet-Brems-Systemca. 200 €3.4
Ultrasport Rudergerät Drafter 550 - Modell 2014 testUltrasport Drafter 550Magnet-Brems-Systemca. 240 €3.2

Stand: Juli 2016

Was Sie vor dem Kauf beachten sollten

Seilzug oder Ausleger?

Die meisten Modelle verwenden einen Seilzug, dessen Griff meist mit beiden Händen gezogen wird. Diese Art ist normalerweiße auch in Fitnessstudios vorzufinden.  Alternative Modelle verwenden sogenannte Ausleger, welche es ermöglichen, die echt Ruderbewegung nachzuahmen. Die kompliziertere Bauweise birgt allerdings mehr Fehlerquellen, weshalb die teilweiße sehr günstigen Modelle mit Vorsicht zu genießen sind.

Mit einem Seilzug-Rudergerät sind Sie auf der sicheren Seite, echte Ruderfreaks können sich aber auch ruhig Auslegermodelle anschauen, sollten dann aber nicht an der Qualität sparen.

Welche Bremssysteme gibt es?

Die regelbaren Widerstände können durch verschiedene Bremssysteme ermöglicht werden. Im Heimtrainerbereich sind dabei folgende Bremsysteme am häufigsten anzufinden:

Seilzug-Widerstand

Hierbei wird das Band des Seilzug am Ende meist mit Gummiringen verbunden, die beim ziehen gedehnt werden. Die unterschiedlichen Widerstandsstufen können eingestellt werden, in dem die Anzahl der Gummibänder, mit Hilfe eines Karabiners, variiert wird.

Dies ist meist die günstigste Variante. Mit der Zeit leiern diese Gummiringe allerdings aus und müssen ausgewechselt werden. Außerdem gibt es meist nur wenige Widerstandsstufen, da die Zahl der Gummiringe begrenzt ist. Wenn Sie nur wenig Geld für Ihr Rudergerät ausgeben möchten, weil Sie es z.B. nicht sehr häufig benutzen wollen, können Sie aber beruhigt zugreifen. Diese Systeme sind mit relativ wenigen Fehlerquellen besetzt und eignen sich daher besonders für günstige Modelle.

Hydraulik-Zylinder

MIt Hydraulik-Zylindern sind wohl die meisten Geräte im Heimtrainerbereich ausgestattet, auch hier ist die Bauweise relativ simpel und häufig bei günstigen Modellen anzutreffen. Der Widerstand wird durch den Zylinder erzeugt, der bei Vor-und Rückwärtsbewegungen einen Gegendruck erzeugt. Möchte man den Widerstand verstellen, so kann dies meist über ein Stellrad am Zylinder oder über die Hebelkraft ermöglicht werden.

Auch diese Geräte haben meist eine begranzte Lebensdauer,  auch ist die Bewegung in den Umkehrpunkten meist nicht 100% flüssig.

Magnet-Brems-System

Dieses Bremssystem stellt die hochwertigste Widerstandsart dieser 3 Typen dar. Mit Der Zugbewegung beim Training wird ein Schwungrad angetrieben, das mit Hilfe eines Dauer- oder Elektromagneten gebremst wird. Die Widerstandsstärke wird mit der Entfernung des Magneten zum Schwungrad beeinflusst. Hochwertigere Geräte haben ein größeres Schwungrad, welches Widerstandstärke und Fluss der Bewegung erhöht.

Diese Systeme ermöglichen eine runde und flüssige Bewegung. Ist das Schwungrad und die Widerstandsstärke groß genug, können Trainingsgeräte mit diesem Bremssystem auch zum Krafttraining verwendet werden.

Trainingscomputer

Viele hochwertige Modelle sind heutzutage mit Trainingscomputern ausgestattet, die Ihnen beim Training helfen können. Da jedoch günstige Heimtrainer meist ohne elektrischer Widerstandsveränderung kommen, muss man hier auf Computer meist verzichten. Prinzipiell kann man das Training aber auch gut über eine Überprüfung des Trainingspulses steuern und Trainingszeiten mit einer Uhr überwachen.

Welches Gerät ist am besten für mich geeignet?

Grundsätzlich finden Sie dies am besten herraus, wenn Sie die Geräte selber testen. Nutzen Sie das 14-tägige Rückgaberecht von Online-Shops wie Amazon, um sich Geräte kostenfrei liefern zu lassen und zu Hause zu testen.

Absolvieren Sie einige Trainingssessions und achten Sie auf Verschleißteile, Wertigkeit und das Trainingsgefühl. Sind die Widerstände stark genug und lassen Luft nach oben? Sitze ich bequem und in einer Rücken- und Gelenkschonenden Haltung? Wie laut ist der Geräuschpegel?

Beantworten Sie sich diese Fragen ganz in Ruhe, innerhalb dieser 14 Tage und treffen Sie erst dann eine entgültige Entscheidung.

Die beliebtesten Rudergeräte auf Amazon

Die Top 5 Rudergerät Heimtrainer bis 300 €

AsVIVA Rower Cardio XL

AsVIVA ist einer der bekannteren Hersteller von Fitnessgeräten und will mit dem Rower Cardio XL laut eigenen Angaben ein “Spitzenklasse” Produkt anbieten, dass zu einem erschwinglichen Preis kommt.

Die Ausstattung kann sich durchaus sehen lassen, so ist der Zugwiderstand in 8 Stufen manuell einstellbar, der Trainingscomputer kommt mit Pulsempfänger, das Display zeigt einem Anzahl der Ruderschläge, Distanz, Zeit und Kalorienverbrauch an. Die maximale Gewichtsbelastung beträgt 110 kg. Außerdem lässt sich der Rower Cardio XL zusammen klappen und platzsparend verstauen. Als Bremssystem verwendet das Gerät einen geräuscharmen Permanentmagneten.

Die Verarbeitung ist für diese Preisklasse gut. Nach dem Aufbau, der für eine Person etwa 30 min dauert, steht das Rudergerät sicher auf dem Boden, ohne, dass etwas wackelt. Beim Training hat man jedenfalls nicht Angst, dass gleich alles zusammenbricht, wie dass bei einigen Billiggeräten der Fall ist. Der Sitz ist ausreichend gepolstert und macht auch bei längeren Trainingsdurchläufen keine Probleme. Durch die relativ lange Schiene können auch große Personen gut trainieren.

Bemängelt wurde von einigen Kunden nur, dass selbst die höchste Stufe (8) für viele keine große Herausforderung mehr darstellt. Dies ist aber mit einem einfachen Trick zu beheben: Öffnet man die Blende des Gerätes, so entdeckt man am Ende des Zugseils eine Mutter, die die Entfernung des Magneten zur Schwungscheibe regelt. Ziehen Sie diese einfach ein bisschen fester, um den Widerstand zu erhöhen. Zwar werden Sie dieses Gerät nicht zum Bodybuilding verwenden können, für viele anstregende Cardiosessions sind sie nun jedoch gewappnet.

Technische Eigenschaften

  • Maximale Gewichtsbelastung: 110 kg
  • Gewicht: 26 kg
  • Schwungmasse: ca. 8 kg
  • Bremssystem: Permanentmagnet
  • Widerstandsstufen: 8 (manuell)
  • Aufstellmaße: 199 x 50 x 81 (cm)

Vorteile

  • Gute Verarbeitung
  • Guter Trainingscomputer
  • Schneller Aufbau
  • Für große Personen geeignet
  • Zusammenklappbar
  • Magnet-Brems-System
  • Geräuscharm

Nachteile

  • Nur bis 110 kg belastbar

Fazit

Es handelt sich hier um ein ideales Einsteigermodell, für alle die relativ wenig Geld ausgeben, aber trotzdem ein relativ hochwertiges Gerät haben wollen. Nicht umsonst führt dieses Gerät die Liste der besten Ruder-Heimtrainer unter 300 € an. Zahlreiche Kundenrezensionen auf Amazon bestätigen unseren Test. Dort wurde hauptsächlich der schwache Bremswiderstand bemängelt, den Sie aber mit dem oben genannten Trick beseitigen können.

Kundenrezensionen lesen

AsVIVA Rower Cardio VIII

cardio viii testDer Rower Cardio VIII ist dem XL sehr ähnlich, besitzt jedoch ein größeres Schwungrad und verträgt eine maximale Gewichtsbelastung von 120 kg. Da er ein paar Zentimeter kleiner ist, ist der XL jedoch für längere Personen besser geeignet.

Ansonsten gelten hier die gleichen Vorteile wie bei der XL Version. Das Gerät ist geräuscharm, zusammenklappbar, der Trainingscomputer hat alle nötigen Funktionen, der Aufbau ist schnell und im Innern befindet sich eine hochwertige Magnetbremse.

Fazit

Der Rower Cardio VIII hat durch das größere Schwungrad einen leicht verbessserten Rundlauf und höheren Widerstandsgrad. Die rund 30 € Aufpreis haben also durchaus Ihre

Berechtigung.

Technische Eigenschaften

  • Maximale Gewichtsbelastung: 120 kg
  • Gewicht: ca. 30 kg
  • Schwungmasse: ca. 10 kg
  • Bremssystem: Permanentmagnet
  • Widerstandsstufen: 8 (manuell)
  • Aufstellmaße: 192 x 60 x 49 (cm)

Kundenrezensionen lesen

Skandika Regatta Pro 5 Neptun

Das Rudergerät von Skandika ist seit Anfang 2013 auf dem deutschen Markt und bietet ein gutes Preis-Leisungs-Verhältnis an, die meisten Kunden sind sehr zufrieden.

Die sehr gute Montageanleitung und das mitgelieferte Werkzeug machen den Aufbau zu einem Kinderspiel und auch die Verarbeitungsqualität ist für diese Preisklassse sehr gut.

Das Pro 5 Neptun verwendet eine sehr geräusch- und wartungsarme Magnetbremse mit 5 Widerstandsstufen, zwischen denen manuel hin- und hergeschaltet werden kann.

Gespart wurde hauptsächlich an Stellen, an denen die Funktion nicht beeinflusst wird, z.B. der Unterseite des Sitzes.

An der Mittelkonsole befindet sich das gut sichtbare LED-Display, dass alle wichtigen Trainingsinformationen liefert: Zeit, Geschwindigkeit, Strokes, Kalorien und Puls (Brustgurt muss extra besorgt werden). Sehr praktisch fanden wird auch, dass das Rudergerät zusammenklappbar ist und somit platzsparend verstaut werden kann.

Bemängelt wurden von einigen Kunden die schwachen Widerstandsstufen, die aber im Innern des Gehäuses mit einem Schraubenzieher nachreguliert werden können. Leider ist die Seilaufnahme relativ nah am Sitz und deshalb der Bewegungsradius eingeschränkt, weshalb das Skandika Regatta Pro 5 Neptun nur bedingt für Personen über 1.85 m geeignet ist.

Technische Eigenschaften

  • Maximale Gewichtsbelastung: 120 kg
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Schwungmasse: Keine Angabe
  • Bremssystem: Permanentmagnet
  • Widerstandsstufen: 5 (manuell)
  • Aufstellmaße: 190 x 55 x 65 (cm)

Vorteile

  • Gute Verarbeitung
  • Guter Trainingscomputer
  • Schneller Aufbau
  • Zusammenklappbar
  • Magnet-Brems-System
  • Geräuscharm

Nachteile

  • Nur bedingt für Personen > 185 cm geeignet

Fazit

Wir finden das Skandika ein durchaus gelungenes Gerät, dass relativ hochwertig verarbeitet ist und auf dem Personen die kleiner als 185 cm groß sind, viel Spaß beim Training haben werden.

Kundenrezensionen lesen

Body Sculpture Rower N’Gym BR-3010

Bei diesem Gerät handelt es sich um ein sehr beliebtes Rudergerät aus dem unteren  Preisbereich. Wer nur 150 € für ein  Rudergerät ausgeben möchte, der darf keine High-End Qualität erwarten. Trotzdem waren wir insgesamt positiv überrascht.

Der N’Gym BR-3010 ist ein äußerst kompaktes Gerät, dass faltbar ist und einen einfachen Seilzug-Widerstand verwendet. Dieser kann durch ein- und aushängen des Seilzuges, mit Karabinern, in 3 Stufen variiert werden. Der Widerstand ist dabei für die meisten ausreichend stark genug, wobei ein Auswechseln der Gummi-Ringe wohl alle paar Jahre nützlich ist, da diese ausleiern und die Bremskraft nachlässt. Der Boardcomputer zeigt Zeit, Zahl der Züge und verbrauchte Kalorien an. Sehr gut gefallen hat uns auch die mitgelieferte DVD, auf der sich zahlreiche Übungsanleitungen befinden.

Insgesamt macht das Gerät einen stabilen eindruck, jedoch gibt es auch einige Schwachstellen.

Die größte Schwachstelle bieten die Rollen am Sitz. Diese sind aus nicht sehr stabilen Plastik und mehrere Kunden berichten davon, dass sich diese Rollen schnell verabschiedet haben. Wenn Sie sich an den Händler wenden, bekommen Sie allerdings schnell neue zugeschickt. Mit etwas Öl auf der Laufschiene beseitigen Sie auch das quietschen der Rollen. Beachten Sie bitte die 100 kg Maximalbelastung.

Technische Eigenschaften

  • Maximale Gewichtsbelastung: 100 kg
  • Gewicht: keine Angabe
  • Bremssystem: Seilzug
  • Widerstandsstufen: 3 (manuell)
  • Aufstellmaße: 176 x 43,5 x 62 (cm)

Vorteile

  • Sehr günstig
  • Schickes Design
  • Platzsparend
  • Zusammenklappbar
  • Übungs-DVD

Nachteile

  • Bis 100 kg belastbar
  • Schlechte Rollen am Sitz
  • Keine Pulsanzeige am Computer

Fazit

Der Body Sculpture Rower N’Gym BR-3010 ist ein sehr günstiges Gerät, dass vor allem für Hobbysportler interessant ist, die gelegentlich zu Hause trainieren und nicht mehrere hundert Euro investieren wollen.

Kundenrezensionen lesen

Christopeit Cambridge II

Der Cambridge II ist ein absolutes low-budget Rudergerät und für ca. 120 € zu haben. Billiger geht es kaum. In Sachen verarbeitung sollte es jedem klar sein, dass man bei Geräten in dieser Preisklasse sehr vorsichtig sein muss. Der niedrige Preis ist nun mal nur dadurch möglich, dass an allen Ecken und Enden gespart wird. Als Widerstandsregulierung kommt ein Latex-Seilzugsystem zum Einsatz, dass in 4 Stufen regulierbar ist.

Die Stahlteile und Schrauben wirken stabil, das Zusammenklappen des Gerätes funktioniert einwandfrei und auch die Plastikgriffe wirken solide. Der Sitz gleitet gut über die Schienen, wobei sich auch der Geräuschpegel in Grenzen hält. Hierbei fällt uns aber auch die erste Schwachstelle ins Auge. Wie beim vorherigen Modell, wirken auch hier die Rollen nicht sehr hochwertig. Auch das Latex-Seil muss bei regelmäßiger Benutzung häufiger ausgewechselt werden, da es nur rund 45’000 Schläge aushält. Beide Gegenstände werden jedoch über die Garantie abgedeckt und können innerhalb der ersten 2 Jahre vom Hersteller kostenfrei bezogen werden. Einige Kunden beschweren sich darüber, dass das Gerät beim Training hin und her rutscht. Hier kann eine Anti-Rutsch-Matte abhilfe schaffen.

Das große Display des Trainingscomputers bietet Übersicht über Zeit, Ruderschläge/minute, Ruderschläge total, ungf. Kalorienverbrauch und SCAN.

Technische Eigenschaften

  • Maximale Gewichtsbelastung: 120 kg
  • Gewicht: 16 kg
  • Bremssystem: Seilzug
  • Widerstandsstufen: 4 (manuell)
  • Aufstellmaße: 173 x 44 x 53 (cm)

Vorteile

  • Sehr günstig
  • Platzsparend
  • Zusammenklappbar
  • Bis 120 kg belastbar

Nachteile

  • Schlechte Rollen am Sitz
  • Keine Pulsanzeige am Computer
  • Latexseil reißt schnell

Fazit

Das Chrisopeit Cambridge II weißt einige Mängel auf, fehlerfreie Produkte sollte man für diesen Preis aber auch nicht erwarten. Wer wirklich nur wenig ausgeben möchte und nur gelegentlich trainiert, der kann sich dieses Gerät, aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses, zulegen.

Kundenrezensionen lesen

 

Comments (0)