Pulsmesser beim Sport: Wozu sind sie nützlich?

Pulsmesser beim SportDie Herzfrequenz ist ein wichtiger Indikator, wenn man effizient und vor allem gesund trainieren möchte.

Damit auch Sie Ihren Puls immer gut im Auge haben, ist ein Pulsmesser notwendig.

Dieser gibt einem ständig den aktuellen Wert an und so kann das Training ideal abgestimmt werden.

Ein jeder Mensch ist anders. Daher ist auch die persönliche Höchstgrenze unterschiedlich. Steigt der Puls zu hoch, dann muss das Tempo verringert werden.

Sehr effektiv sind daher Pulsmesser beim Lauftraining. Doch auch beim Krafttraining sollte auf den Puls geachtet werden.
Zu große Anstrengungen beschleunigen schließlich den Herzschlag genauso.

Ein zu schneller Herzschlag ist ebenso schädlich, wie ein zu langsamer. Es gibt für jeden Menschen einen optimalen Puls, bei dem trainiert werden sollte.
Der Pulsmesser dient dann lediglich dazu, dass eben genau der ideale Puls eingehalten werden kann.

>> Hier finden Sie die beliebtesten Pulsmesser mit zahlreichen Kundenrezensionen

Für wen ist der Pulsmesser nützlich?

Ein Pulsmesser ist ganz klar jenen zu empfehlen, die Laufen und effektiv trainieren wollen. Denn gerade bei diesem Ausdauer und Kraftsport kommt es auf die richtige Herzfrequenz an. Viele Läufer machen immer wieder den gleichen Fehler und starten viel zu schnell. Haben Sie allerdings einen Pulsmesser am Handgelenk, so wird dieser unverzüglich Alarm schlagen und das Tempo kann sofort angepasst werden. Auch für Radfahrer ist ein solches Messgerät zu empfehlen.

Was muss ein guter Pulsmesser alles können?

Es gibt gute, billige und professionelle Pulsmesser. Für einige eine Frage des Budgets für andere eine Frage der Funktion. Egal für welche Art von Pulsmesser man sich letztendlich entscheidet. Ein paar wesentliche Kriterien sollten besondere Aufmerksamkeit beim Kauf erfahren:

Funktionen

Weniger ist mehr! Das sollten Sie beim Kauf unbedingt im Hinterkopf haben. Es bedarf nicht sonderlich vieler Funktionen, um sein persönliches Training mit Hilfe eines Pulsmesser zu optimieren. Achten Sie darauf, dass folgende Funktionen verfügbar sind:

Messung der Herzfrequenz

Bestimmung für den optimalen Trainingsbereich der Herzfrequenz
einfache Übersicht und leichte Bedienung (idealerweise in deutscher Sprache)
Trainingszeiten ( Übersicht über absolvierte Trainingszeit, durchschnittliche Herzfrequenz )

Neben den hier genannten Funktionen ist es noch wichtig darauf zu achten, dass die gemessenen Daten verschlüsselt übertragen werden. Das ist besonders wichtig für alle, die gern in kleineren Gruppen trainieren. Nicht das Sie noch die Werte von Ihrem Laufpartner erhalten und aus den Wundern gar nicht mehr herauskommen.

Darüber hinaus darf das Gewicht bei einem Pulsmesser nicht zu hoch sein. Es sollte in keinster Weise als störend empfunden werden, wenn ein solches Gerät verwendet wird.

Wie genau letztendlich das Gerät wirklich arbeitet, wird man meist erst nach erfolgter Praxis beurteilen können. Natürlich ist die Genauigkeit sehr wichtig. Einige Geräte weisen sogar auf, wie genau sie messen.

Um sich einen besseren Überblick verschaffen zu können, kann es wie so oft hilfreich sein, sich verschiedene Modelle anzuschauen und diese miteinander zu vergleichen.

Ob ein Pulsmesser unbedingt wasserdicht sein muss, sei dahingestellt. Da entscheidet wohl eher noch das Einsatzgebiet.
Wenn Sie einen Pulsmesser tragen, um damit Ihr Schwimmtraining zu optimieren, dann muss das Gerät selbstverständlich nicht nur Spritzwassergeschützt sein, sondern natürlich wasserdicht.

Als Armbanduhr oder doch um den Bauch?

Es gibt generell zwei verschiedene Modelle für den Pulsmesser. Einmal die Pulsuhren, welche mit und welche ohne Brustgurt auskommen. Beliebter sind selbstverständlich jene Modelle, die ohne weitere Gurte und Kabel auskommen. Inzwischen hat sich die Technik ohnehin extrem weiter entwickelt, so dass der Puls, welcher am Handgelenk gemessen wird genauso exakt ist, wie das Messen mit Gurt.

>> Hier finden Sie die beliebtesten Pulsmesser mit zahlreichen Kundenrezensionen

© Maridav – Fotolia.com

Comments (1)
  1. Mio March 11, 2017

Leave a Reply

Your email address will not be published.